Dienstag, 6. Januar 2015

Gemeinsam Lesen #14

Der erste Post im neuen Jahr. Ach, wie aufregend.  Heute bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Aaron Grünblatt und der blinde Passagier aus Madras" von Götz Gercke und bin auf Seite 171/448.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Hyazinth-Aras werden auch die Ratten der Lüfte genannt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Also ich mag das Buch. Ich habe es gestern auf der Zugfahrt zu meiner Mama angefangen und habe einfach immer weiter gelesen - hatte ja auch fast 3 Stunden Zeit. Bisher finde ich es ganz gut, nicht berrauschend, aber das muss ja nicht jedes Buch sein. Ich hatte das gestern schon mit meinem Mann diskutiert, weil es erinnert mich schon an Käpt'n Blaubär, weil mit einer selbstgebastelten Rakete auf den Mond fliegen? Oder mit dem Uboot, dass aus Regentonnen gebaut ist, zum Mariannengraben fahren? Wer würde denn an der Wahrheit dieser Geschichten zweifeln?! Aber ich finde, es fehlt so ein bisschen die Leichtigkeit. Es ist lustig zum Lesen und flüssig geschrieben, aber irgendetwas, was ich nicht greifen kann fehlt mir. Für mich muss nicht jedes Buch hochgeistig, episch oder das Jahrhundertbuch sein, es reicht, wenn ein Buch unterhaltsam ist. Und das ist es definitiv.

4. Wir sind nun angekommen in 2015 und wir hoffen ihr seid alle gut, aber nicht zu weit gerutscht :) Lasst doch einmal 2014 Revue passieren, welches Buch oder welche Reihe war euer Highlight und warum?
Moment, da muss ich meine gelesenen Bücher nachschauen. Ich weiß noch, dass ich eine Phase hatte, in der ich fast nicht gelesen habe. Vielleicht 2 Bücher pro Monat, wenn es hochkommt. Danach gings dann wieder und ich habe definitiv sehr viel gelesen. 
Ein Highlight war die Entdeckung von Terry Pratchett - ich dachte, sowas lesen nur komische Menschen (siehe meine erste Rezension). The Lost Hereos- Reihe war, was die Reihen angeht mein Highlight, allerdings habe ich auch die Artemis Fowl-Reihe entdeckt, aber die habe ich, im Gegensatz zu der Lost Hereos- Reihe nicht fertig gelesen. Arne Dahl mit "Neid" war auch ein Highlight, da mir sein Schreibstil sehr gut gefällt und man auch bei über 500 Seiten nicht das Gefühl hat, dass er einfach nur die Seiten füllen will. Es liest sich alles sehr flüssig.
Ich habe mich auch wahnsinnig gefreut, dass wir das Liz Climo-Buch in unser Regal stellen konnten. Ihre Comics heitern mich einfach immer wieder auf und ich freue mich immer, wenn ich dieses Buch durchblättere (die Prints und die Uhr an unserer Wand auch).

Kommentare:

  1. Hihi, Terry Pratchett lesen nur komische Menschen?? O.O *lach*

    Ich LIEBE Terry Pratchett und seine Scheibenwelt. So genial, die Welt, die Charaktere, der Humor, die Tiefsinnigkeit! Das sind Bücher, die ich immer und immer wieder lesen könnte! Hab an Weihnachten nochmal "Schweinsgalopp" zur Hand genommen, eins der besten Bücher aus der Reihe wie ich finde. Er hat so viel bedeutenden Tiefgang in seinen Werken versteckt, mal mehr, mal weniger, das ist einfach nur klasse!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja, ich finde, bei Fantasy gibt es sehr komische Leute teilweise. Mag zum Teil ein Klischee sein, aber bisher hab ich bei Terry Pratchett eine kennen gelernt, die wegen einem Terry Pratchett-Forum zu ihrem Freund gezogen ist, um dort ihr Abitur bei ihm in einem anderen Bundesland zu machen - ich finde das komisch! Bei Terry Pratchett habe ich aber festgestellt, dass es ein sehr großer Kreis ist, der ihn liest. Mir sagt halt die klassische Fantasy eher wenig zu :) deswegen war ich von Pratchett positiv überrascht.
      Liebe Grüße, Kathrin

      Löschen
  2. Terry Pratchett ist einer meiner literarischen Helden! Ich war so traurig, als ich von seiner schweren Alzheimer-Erkrankung erfahren habe, aber das ist jetzt auch schon wieder 8 Jahre her und bisher trotzt er der damaligen Prognose, er würde bald völlig dement sein, und schreibt munter weiter, obwohl er inzwischen nicht mehr tippen kann...



    AntwortenLöschen